Rosemarie Altenhofer

Das Ende von Troja


Helena, die schöne Frau des griechischen Königs, hat sich von Paris, dem Sohn des Trojanerkönigs Priamos, in das sagenumwobene Troja entführen lassen.
Doch die Griechen wollen Helena zurückholen und segeln gen Osten - Richtung Troja.

Als es ihnen aber auch nach zehnjähriger Belagerung nicht gelingt, die Stadt einzunehmen, empfiehlt Kalchas,der griechische Seher, den Krieg nicht durch Kraft zu gewinnen, sondern durch eine List. So kommt dem klugen Odysseus eine Idee...

 

 

Am nächsten Tag schmuggeln die Griechen ihre besten Kämpfer in die befestigte Stadt, versteckt im hölzernen Pferd!

Das ist das Ende des legendären Trojas...

 

  • Sagenhaft erzählt von Johannes Steck
  • Musikalisch umrahmt mit griechischen Klängen des Ensembles Rossi
  • Ausführliche Erklärungen und Götter-Lexikon im Booklet!

Gesamtspieldauer: 77 Minuten

ISBN 978-3937337-41-8

ab 9 Jahren

Illustration: Jenny Römisch


Die Autorin

Dr.Rosemarie Altenhofer studierte Theaterwissenschaften, Musikwissenschaften und Publizistik in Hamburg und Berlin, ging 1966 nach Amerika, unterrichtete an der Washington University  in St. Louis Deutsch und schloss dort ihr Studium der Germanistik mit einer Promotion über "Die politischen Dramen Ernst Tollers" ab. Nach der Rückkehr nach Deutschland freie Mitarbeit bei Fernsehen und Rundfunk, von 1978 bis 2006 Redakteurin für Literatur beim Hessischen Rundfunk.


Der Erzähler

Johannes Steck studierte an der Schauspielschule Professor Krauss in Wien. Danach hatte er zahlreiche Engagements unter anderen am Volkstheater Wien, am Stadttheater Würzburg und am Staatstheater Krefeld. Der beliebte Schauspieler, auch bekannt durch TV Serien wie "In aller Freundschaft", "Soko 5113" und "Die Anrheiner" widmet sich heute vorrangig seiner erfolgreichen Sprechertätigkeit.


Die Musiker

Das Ensemble Rossi hat nach Jahren des Experimentierens mit Formen, Melodien und Rhythmen der europäischen Folklore einen Musikstil entwickelt, der durch seine Vielfalt, Farbigkeit und Präzision und wegen seines Nuancenreichtums große Zuhörerkreise gewinnen konnte. Das Repertoire des Ensembles (unter der Leitung von Henner Diederich) umfasst heute Hunderte von Kompositionen, Tänzen und Liedern von Spanien bis Russland, von Skandinavien bis Sizilien mit dem Schwerpunkt auf der Musik Südost-Europas.


"Nicht das Altbekannte - das hölzerne Pferd - wird langatmig variiert, sondern die spannende und detailreiche Vorgeschichte wird ausführlich erzählt.

Allein dafür lohnt es, diesem Hörbuch zu lauschen. Aber auch um zu erfahren, was Liebe auf den ersten Blick - hier zwischen Helena und Paris - bedeutet und wie Aphrodite aus Helenas Verliebtheit Liebe macht. Früh können sich so Kinder bewusst oder unbewusst schon Gedanken darüber machen, wo denn der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit liegt und was diese Differenz alles bewirken kann. Ein Thema, das auch Erwachsene immer wieder beschäftigt, sodass auch sie mit dieser CD auf ihre Kosten kommen.

Am Ende schließlich spielt das Ensemble noch einmal auf, und zwar in voller Länge im Syrtos Oduros, dem typisch griechischen Kalamatianos-Rhythmus, der auf den alten Homos-Tanz zurückgeführt und bereits im zweiten Jahrhundert von Lukian beschrieben wird. Und so ist einmal mehr mit dieser CD über das Ende Trojas dem Uccello Verlag ein kleines Meisterwerk geglückt."

Nicola Bardola in seinem Buch "Lies doch mal" Die zehn besten Hörbücher 2011 (cbj)



Das Ende von Troja

1 CD | ISBN 978-3937337-41-8

13,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit